Bürgerverein

Am 24. Mai 1992 gründete sich die
„Knatenser Bürgervereinigung e.V.“.

Zweck des Vereins ist die Pflege der Ortsgemeinschaft Knatensen in der
Stadt Bückeburg, sowie das nachbarschaftliche Kennenlernen von Jung und Alt.
Der Verein richtet eigene Veranstaltungen aus und schafft Kontakte zu allen Bürgern.
Mitglied des Vereins kann jede Bürgerin und jeder Bürger des Bereichs Knatensen werden.

Der Verein ist selbstlos tätig und verfolgt keine eigenwirtschaftlichen Zwecke.
Mit Stand 31. Dezember 2015 gehören dem Verein 285 Mitglieder an.
Möchten auch Sie Mitglied werden? (Aufnahmeantrag PDF )

Gruendung-farbe-web-2
Gründungsmitglieder 1991

1. Vorstand der Bürgervereinigung:

1. Vorsitzender Erwin Konitzki
2. Vorsitzden Fred Wurl
Schatzmeister Gerd Möhle
Schriftführer Peter Kohlmann

Um auch langfristig das Bestehende und Geschaffene erhalten zu können, gründete sich am 24.5.1991 die „Knatenser Bürgervereinigung“ e.V. mit dem Vorsitzenden Erwin Kornitzki, der von Beginn an seine „Mannen“ zu immer größeren Leistungen angespornt hatte. Durch die Gründung war es möglich geworden, das nunmehr auch Knatenserinnen Mitglied werden konnten und somit aktiv und mit eigenen Ideen an der Weiterentwicklung der Tenne beteiligt sind.
So begonnen wurde die Tenne von innen und außen in reiner Privatinitiative restauriert, renoviert und im Rahmen der Nachbarschaftspflege mit Leben erfüllt. Wir alle wisen jedoch, dass wir dem Ehepaar Sümening durch die großzügige Bereitstellung der Tenne zur gemeinsamen Nutzung nahezu unser gesamtes Gemeinwesen in Knatensen verdanken.
Was sich heute in den alten Gemäuern befindet, kann nur derjenige richtig einschätzen, der die Räumlichkeiten gesehen hat. Es ist sicher kein Museum entstanden, jedoch das gesamte Inventar – alte Möbelstücke, Wandschmuck, Gerätschaften usw., die die Gemeinschaft als Leihgabe oder Geschenk bekommen hat – sowie alle Einrichtungen, die ausschließlich in Eigenarbeit entstanden sind, geben dieser Tenne eine Gemütlichkeit, die immer wieder zum Verweilen einlädt. Liebevoll nennen die Knatenser daher ihr Schmuckstück auch „Unsere Tenne“. Sehr oft erscheinen Gäste aus Bückeburg und Umgebung, die auch bei offiziellen Veranstaltungen sehr gerne gesehen und immer herzlich willkommen sind.